Aargauer Jäger starten Charme-Offensive

28.09.2016
Selbstironisch, aber trotzdem ernst gemeint: Der "Jagd-Knigge" des Aargauer Jagdvereins (AJV). Ich durfte zu sieben typischen Konflikt-Situationen einen Cartoon zeichnen. Der Grund dafür (Zitat aus der Pressemitteilung):

"Im Wald häufen sich die «Begegnungskonflikte», stellen die Aargauer Jäger fest. Sportler, Hündeler und Jäger verstehen sich nicht immer gut, wenn sie im Grünen aufeinander treffen. Mit Comics in einem «Jagdknigge» wollen die Jäger nun das Gespräch suchen – und nehmen sich auch selbst aufs Korn."

Herausgekommen ist das Leporello "Unsere Passion - die Jagd". Hier drei Cartoons daraus:

Leinenpflicht

 


Jagdstörung

 


Wildtransport



"fliegender Cartoonist"

16.09.2016

Ja, ich habs mal gewagt, was einige Cartoonisten ja fast täglich tun: unter Zeitdruck Cartoons zeichnen! Ich war an der Fachtagung "50-Jahr-Jubiläum der Diözesanen Katechetischen Kommission des Bistums Basel" in Luzern und durfte verschiedenen Vorträgen beiwohnen und meine Gedanken dazu machen. Ich schnappte Zitate und Stimmungen auf und mischte all dies schliesslich zu verschiedenen Cartoons. Als Abschluss des Tages habe ich die Cartoons  den Teilnehmern vorgestellt. Hier ein paar Beispiele:
Hier gings um die ersten Lehrmittel für den Religionsunterricht in der Schule, die so eine ziemliche "Bleiwüste" enthielten (würde ein Schriftsetzer sagen), also fast keine Bilder und recht anspruchvolle Texte.


Es hielt auch eine Professorin der evangelischen Kirche einen Vortrag und verglich die Religionspädagogik mit der katholischen Kirche. Ihr Traum: eine neue Studienrichtung an der Uni namens "ökumenische Religionspädagogik"




 


Der Teilzeit-Superheld ist da!

09.09.2016
Tja, nachdem ich mich vergebens bei Marvel und DC als Superhelden-Comiczeichner beworben hatte, entschied ich mich, selber einen Superhelden zu kreieren.

Ich denke, die meisten Comic-Zeichner durchlaufen in ihrem Dasein einmal in ihrem Leben die Superhelden-Phase. Nun denn, ich bin jetzt mittendrin. Entstanden ist "A-Man", der Teilzeit-Superheld:



Leider ist dabei der "Paradieser" auf der Strecke geblieben. Das heisst, aber nicht, dass er gestorben ist, was ja auch nicht möglich wäre, da er selber der Tod ist, aber es bedeutet eine Auszeit des Sensemannes auf unbestimmte Zeit.

Dafür ist seine Katze wieder mit von der Partie. Mal schauen, wie sie sich an der Seite eines Teilzeit-Superhelden verhält.

Jeden Monat nun neu im "Nebelspalter" zu finden also: A-Man mit seinen beiden Kindern Selma und Sigfried, sowie der Katze.



Hier nun also die erste Staffel:

 

 


utopischer Cartoon

31.07.2016
Was ist der ideale Staat? Vor 500 Jahren, im Jahr 1516 erschien in Belgien die Schrift "Utopia" von Thomas Morus. Er beschreibt darin den idealen Staat mit einem ironischen Unterton. Schon der Begriff "Utopie" bedeutet nämlich wortwörtlich "kein Ort" oder "nirgendwo". 
Der Artikel erschien im Pfarreiblatt, dazu meine Ansicht als Cartoon:

 

 


Konsolidierungsprogramm des Kantons Luzern 2017 ist da! Ein Eigentor?

30.06.2016
Ein Comic passend zur laufenden EM...


im heutigen LLV-Diskurs erschienen
Ach ja, für diejenige, die sich nicht in der FCVL-Branche auskennen:
DAG = Dienstaltersgeschenk



Weg weisen oder wegweisen?

16.06.2016
Der soeben erschienene Franziskuskalender enthält ein Cartoon von mir passend zum Thema "Weg weisen - wegweisen"